Betrieb der OptimaMed Einrichtungen

Die meisten OptimaMed Einrichtungen bleiben gemäß der Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit vom 20.03.2020 derzeit für den regulären Betrieb geschlossen. Nur im Neurologischen Rehabilitationszentrum Kittsee und im Orthopädischen Rehabilitationszentrum Perchtoldsdorf werden derzeit weiterhin unbedingt notwendige medizinische Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt. Auch die Dialyse in Frauenkirchen bleibt selbstverständlich geöffnet.

OptimaMed beobachtet laufend sämtliche Informationen betreffend der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) und trifft die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen, um Patientinnen, Patienten und Mitarbeitende zu schützen. Wir bedanken uns bei unseren großartigen Teams, die sich in dieser schwierigen Zeit mit größtem Engagement und höchster Professionalität um die Patientinnen und Patienten kümmern.

Die SeneCura Gruppe, zu der die OptimaMed Einrichtungen zählen, arbeitet eng mit den Gesundheits- und Regierungsbehörden zusammen, um einen raschen Weg zu finden, das österreichische Gesundheitssystem zu entlasten, indem Patientinnen und Patienten aus öffentlichen Krankenhäusern mit den derzeit zur Verfügung stehenden Betten der OptimaMed Häuser versorgt werden können.

Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, dass eine Verminderung der sozialen Kontakte das Ansteckungsrisiko massiv senkt. Bitte halten Sie sich an die Anordnungen der Bundesregierung zur Eindämmung der Pandemie.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute!
Das OptimaMed Team

 

Aktuelle Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit
www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus

Das OptimaMed-Angebot

Rehabilitation mit Erfolg

Mit individuellem Rehabilitationsplan erreichen Sie Ihre Gesundheitsziele.

Weiterlesen

Kur und Gesundheitsvorsorge Aktiv

Ganzheitliche Gesundheitsvorsorge für viele gesunde Lebensjahre

Weiterlesen

Wirkungsorientierte physikalische Therapie, Dialyse und Feriendialyse sowie Diabetesberatung

Weiterlesen
  • Newsletter Anmeldung